Bosnien-Aus­tausch: Virtuelle Sessions

An drei Nachmittagen mo­derierten Jelena, Ivana und Paul von Schüler Helfen Leben – zu­ge­schaltet aus Bosnien-­Herze­gowina, Serbien und Deutsch­land - die Sessions. Wir be­reiteten zwischen den Treffen Präsen­tationen zur nächsten Sitzung vor, hat­ten Zeit uns in kleinen Kon­ferenz­gruppen zu unter­halten, ge­meinsam mit Musik Erin­nerungen nach­zu­hängen und über die je­weilige Lage und Sor­gen daheim zu sprechen. Fast fünf Stunden mit­einander chatten, sich sehen und zu­sammen kleine Auf­gaben bear­beiten.

Ein gelungenes For­mat, das sich SHL zur Kom­pen­sation da aus­ge­dacht hat. Die the­matische Frage „How to make this world a better place“ be­gleitet ja diesen Aus­tausch und Andjela teilte dazu eine be­ein­drucken­de Prä­sentation zum Ab­schluss mit uns: Sie hatte die Leit­frage Dutzen­den von realen Freunden und Inter­net­bekannt­schaften rund um den Glo­bus ge­stellt und Video­bot­schaften zurück­er­halten. Aus der Türkei und Irland, aus Russ­land, Spanien, dem Liba­non; ameri­kanische und ru­mänische Sol­daten und Musik­studen­ten in Simbabwe, Alte und Junge – alle teil­ten uns ihre Vor­stel­lungen und Ideen mit, wie man die Welt ver­bes­sern könnte. Hof­fentlich können wir uns bald im Ana­logen sehen - das wäre schon mal ein Anfang!

Zurück